Performance || ~)Dis)Oriental Whaling || a collaboration || Yusuke Taninaka Lun √Ārio Ernesto C√°rcamo Cavazos Ann Antidote

Rope work, art consulting by Lun √Ārio.

More: ~)Dis)Oriental Whaling

Performance. Concept and execution by Yusuke Taninaka. Duration: 60 min associate with the sculptures : ‚ÄúCorpse of Whale‚ÄĚ, ‚ÄúHead of Whale‚ÄĚ, and ‚ÄúTale of Whale‚ÄĚ Was bedeutet es, einen K√∂rper zu beobachten und an ihm Evidenz zu erkennen, und wie kann Evidenz in seiner Fortbewegung selbst werden? Soll die Evidenz im K√∂rper stillstehen oder bewegt sie sich? Gangerkennungssysteme sind ein Schl√ľssel zu Yuske Taninakas neuem Werk "Gallop". Das System hat sich in den letzten Jahrzehnten vor allem im Bereich der Verbrechensbek√§mpfung und der Rehabilitationsphysiotherapie entwickelt. Die bei der Ganganalyse am h√§ufigsten verwendete Methode besteht darin, das Filmmaterial in Einzelbilder zu unterteilen und nur die Umrisse unseres K√∂rpers zu erfassen. So kann das System uns sagen, wer wir in der Silhouette sind, ohne die Elemente, die √ľblicherweise in der Identit√§tspolitik verwendet werden, wie Gesicht oder Hautfarbe. Der Schwerpunkt von "Gallop" liegt auf den M√∂glichkeiten und Fallstricken der Biometrie, da unsere K√∂rperinformationen auf unvorhergesehene Weise genutzt werden k√∂nnen; so k√∂nnen wir beispielsweise eine Ganganalyse auf Aufnahmen anwenden, die in den vergangenen Jahrzehnten vor der Analyse entstanden sind, da das Ziel der Biometrie nicht der K√∂rper selbst ist, sondern mehrere Formen des erfassten K√∂rpers. In Bezug auf den Biometriekontext als Situation mit hyper-synthetisierenden Sensoren setzt Taninaka das Gewicht als Vertrauen und die transformierbare Agentur ein, um mit Bildsensoren zu vermitteln, die unsere Wahrnehmung einschlie√üen. Die verschiedenen Arten von Gewicht k√∂nnen bei der Fortbewegung w√§hrend der Auff√ľhrung sichtbar werden, ebenso wie der K√∂rper, wobei die Frage gestellt wird, ob unser Gewicht mit seiner An- und Abwesenheit in Gang und Bewegung verst√§rkend oder st√∂rend wirken kann. Konzept, Performance, Choreographie, Skulptur: Yuske Taninaka Live Video Produktion: Frederik Becker Sound Design, Music: Ernesto C√°rcamo Cavazos Licht Design: Margie Medlin Shibari Beratung: Ann Antidote, Lun √Ārio Mentor: Isabelle Schad, Margie Medlin, Wendelien van Oldenborgh Tutor: Janez JanŇ°a Produktion: Juan Harcha

Related events:

April 2022

29.Apr.2022 || a collaboration || Performance || ~)Dis)Oriental Whaling || Uferstudios || Lun √Ārio || Berlin