Feelings-performance

In their words: Feelings-performance

FEELINGS umfasst die kĂŒnstlerischen Arbeiten, performative Forschung, Games und GefĂŒhle, die wir, Jil Dreyer und Josef Mehling seit 2017 mit- und fĂŒreinander entwickeln. Uns begeistert das Herumprobieren mit unterschiedlichen Medien und Herangehensweisen – oft in Verbindung mit Persönlichem und Biographischem. Dabei wollen wir klassische Theatersituationen hinterfragen und an einem transparenten VerhĂ€ltnis zwischen Publikum und Performer*innen arbeiten. FĂŒr uns stehen vor allem Fragen um Körperlichkeit(en), IdentitĂ€t und Situierung im Vordergrund. Wir interessieren uns auch fĂŒr die Möglichkeiten, Herausforderungen und Fragen rund um kollektive Arbeit. FĂŒr unsere eigene Arbeiten teilen wir uns gleichmĂ€ĂŸig die Aufgaben der Konzeption, Inszenierung, Gestaltung und Performance. 2019 zeigten wir unsere gemeinsame Masterabschlussarbeit “FEELINGS” als Online-AuffĂŒhrung am Staatstheater Mainz. Seitdem haben wir u.a. Arbeiten am FELD Theater Berlin, am Maxim Gorki Theater und an der Gessnerallee ZĂŒrich prĂ€sentiert. In der Spielzeit 2021/22 waren wir Teil des ersten Stipendiat*innen Jahrganges des “Instituts fĂŒr Digitaldramatik” am Nationaltheater Mannheim. Unsere jĂŒngste Arbeit “Society Intact” hatte im Dezember 2022 Premiere am Ballhaus Ost in Berlin.